Bernsteinsee Hotel jetzt buchen

Umwelt und Energie: Wir handeln!

Erneuerbare Energien und die Reduzierung von CO2-Emissionen sind zentrale Themen im Umweltschutz. Deshalb haben wir vom BernsteinSee nach einer Lösung gesucht, die Energieversorgung für unsere Hotelgebäude auf alternativem Wege zu sichern. Das Ergebnis ist ein richtungsweisendes Konzept und die erste Anlage ihrer Art in Niedersachsen. Sie wird künftig interessierten Fachbesuchern offen stehen, z. B. im Rahmen von Führungen.

Komplett ohne Emissionen

In Zusammenarbeit mit der Firma EXYTRON aus Rostock wird derzeit ein innovatives Konzept realisiert, das Energie aus erneuerbaren Quellen schöpft und diese in einem geschlossenen System komplett ohne Emissionen erzeugt. Mit Sonnenkraft wird dabei Strom erzeugt und in eine Elektrolysezelle gespeist, in der Wasser in Wasser- und Sauerstoff zerlegt wird. Der Wasserstoff wird in einen Katalysator geleitet und dort zusammen mit CO2 zu Methan veredelt, also Erdgas (SNG), welches gespeichert und dann bei Bedarf verbrannt wird. Dies geschieht am BernsteinSee in einem eigenen, modifizierten Blockheizkraftwerk, das Wärme und Strom für den Hotelbetrieb liefert. Da die Verbrennung ausschließlich mit dem zuvor selbst erzeugten und ebenfalls gespeicherten Sauerstoff erfolgt, entsteht im Abgas lediglich CO2 und kein Stickoxyd (NOx).
Das CO2 wird vollständig aufgefangen und dem Prozesskreislauf zur Herstellung von Methan wieder zugeführt. So gelangen keine schädlichen Abgase in die Umwelt.

Sowohl das selbst erzeugte Methan als auch der Strom werden vollständig selbst verbraucht. Es erfolgt keine Einspeisung in das öffentliche Netz.
In naher Zukunft werden etwa 70 % des Energiebedarfs ökologisch selbst erzeugt und im Jahr mehr als 130 Tonnen CO² eingespart.
Mittelfristig ist eine autarke Energieversorgung angestrebt.

Von der N-Bank gefördert

Nach umfassender Prüfung hat die Investitions- und Förderbank Niedersachsen (N-Bank) unser aufwändiges Vorhaben als förderungsfähig eingestuft. Bereits Mitte 2018 hat der BernsteinSee im Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz die Zusage erhalten, dass das kostenintensive Vorhaben mit einem hohen Zuschuss unterstützt wird.

Bye bye C02
Technik EXYTRON